Direkt zum Seiteninhalt

Die Braut über die Schwelle tragen

Hanna Jech Brautatelier, Brautmode für München bis Augsburg
Herausgegeben von in Hochzeitstradition ·
Tags: TraditionenBräucheBrautBrautkleid
Dieser Brauch geht auf die Furcht vor bösen Geistern zurück, die unter der Türschwelle lauern. Deshalb ist es üblich, dass der Bräutigam seine Angetraute nach der Hochzeit über die heimische Türschwelle trägt. Dies soll das Paar vor den unheimlichen Wesen in der Ehe schützen. Dieses Ritual wird mittlerweile auch abgewandelt zelebriert: Freunde oder Trauzeugen bereiten hierfür ein mit einem Herzen bemaltes Bettlaken oder Tuch vor. Dieses wird mit teils stumpfen Scheren vom Brautpaar gemeinsam ausgeschnitten. Anschließend trägt der Bräutigam seine Braut durch das Herz hindurch. Auch diese bestanden Aufgabe soll für Glück, Zusammenhalt und eine harmonische Ehe stehen.



Kein Kommentar


Zurück zum Seiteninhalt