Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Ehe-Ringe

Herausgegeben von in Hochzeitsplanung ·
Tags: EheRingeZeremonieTrauung
B1ereits seit der Antike tragen verheiratete Paare Ringe als Zeichen ihrer Liebe. Der Ring in Kreisform hat kein Ende und steht symbolisch für etwas Unendliches sowie Verbundenheit. Der Brauch den Ring am dafür typischen „Ringfinger“ zu tragen, hat sich bis heute erhalten.
 
Ob  Sie sich ihre Trauringe individuell von einem Goldschmied fertigen  lassen oder Ringe beim Schmuckhändler wählen - sie sind schon lange  nicht mehr nur rund und klassisch aus Gelbgold gefertigt. Mittlerweile  sind die Gestaltungsmöglichkeiten der Eheringe vielfältig wie nie:  Verschiedenste Materialien, unzählige Muster und detailverliebte  Gravuren sind möglich. Für den Handschmuck wird gerne Gold, Platin,  Edelstahl, Zirkon-Keramik oder sogar Holz verwendet. Auch Kombinationen  aus den hochwertigen Materialien sind möglich. Die Ringaußenseite kann  zusätzlich noch mit schmückenden Brillanten oder Diamanten und einer  Fassungsart versehen sein. Vor allem Frauen wünschen sich ein  hochwertiges Extra in Form eines edlen, geschliffenen Steines. Die  Qualität eines Diamanten richtet sich nach dessen Reinheit und Farbe.  Mit Karat wird das Gewicht des Diamanten angegeben, welcher auch den  Preis mit beeinflusst. Der Innenring eignet sich bestens für Gravuren  und Initialen. Beliebt sind dabei das Hochzeitsdatum und der Name des  Ehepartners.
 
Sie  können ihre Ringe also ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack und Stil  wählen. Der Ring sollte sich auf jeden Fall ergonomisch in die  Handschräge schmiegen. Dies sorgt nicht nur für eine tolle Optik,  sondern garantiert auch einen hervorragenden Tragekomfort.
 
In  Deutschland wird der Ehering traditionell rechts getragen. Natürlich  können Sie ihn aber - wie in Amerika und England üblich - auch links  tragen.
 
Die Ringe  werden heute oft nach der Eheschließung wechselseitig vom Partner mit  den Worten „Trage diesen Ring als Zeichen unserer Liebe und Treue“  angesteckt.
 
Wir  empfehlen Ihnen diese besonderen Ringe in einem Fachgeschäft zu kaufen.  Dies ist ein feierlicher und schöner Moment bei den  Hochzeitsvorbereitungen, welchen Braut und Bräutigam gerne gemeinsam  erleben möchten. So können Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen konkret  mit dem Anbieter besprechen und umsetzen lassen. Selbst nach der  Hochzeit stehen Ihnen meistens dort noch weitere Serviceleistungen zur  Verfügung:  Eine nachträgliche Weitenanpassung, das Einsetzen von  weiteren Diamanten oder eine Grundreinigung bzw. Aufpolierung der  Ringe.



Nach der Hochzeit

Herausgegeben von in Hochzeitsplanung ·
Tags: Zeitplan
  • Die Hochzeitsreise steht an – Flittern Sie schön!
  • Begleichen Sie noch offene Rechnungen
  • Aktualisieren Sie Ihre Dokumente, Ausweise etc.
  • Ändern Sie ggf. Ihre Steuernummer
  • Legen ggf. sie Versicherungen zusammen
  • Geben Sie Ihre Namensänderung und Ihren Familienstand bekannt
  • Wählen Sie Fotos aus und erstellen ein Fotobuch
  • Verschicken Sie Dankeskarten



Der Hochzeitstag

Herausgegeben von in Hochzeitsplanung ·
Tags: Zeitplan
  • Stehen Sie rechtzeitig auf
  • Frisörbesuch, Visagistenbesuch
  • Essen und Trinken Sie ausreichend
  • Durchatmen, feiern und den Tag in vollen Zügen genießen



Noch 2 - 1 Woche bis zur Hochzeit

Herausgegeben von in Hochzeitsplanung ·
Tags: Zeitplan
  • Suchen Sie alles für Ihr Hochzeitsoutfit zusammen
  • Leben Sie Papiere, Ausweisdokumente und Ringe bereit
  • Packen Sie Ihre Tasche mit Taschentüchern, Lippenstift etc.




Noch 4 - 2 Monate bis zur Hochzeit

Herausgegeben von in Hochzeitsplanung ·
Tags: Zeitplan
  • Besprechen Sie mit dem Pfarrer oder dem freien Theologen die Details für die Trauung
  • Buchen Sie sich ein Hotelzimmer für die Hochzeitsnacht und gegebenenfalls Zimmer für ihre Gäste
  • Erstellen Sie einen ungefähren Zeitplan ihres Hochzeitstages
  • Lassen Sie sich beim Frisör die Haare probestecken bzw. frisieren
  • Legen Sie ihr Braut-Make-Up fest



Noch 6 - 4 Monate bis zur Hochzeit

Herausgegeben von in Hochzeitsplanung ·
Tags: Zeitplan
  • Überlegen Sie sich eine Sitzordnung
  • Besprechen Sie mit Ihren Trauzeugen, ob es einen Junggesellinnenabschied und/oder Polterabend geben soll
  • Wählen Sie ein Auto oder eine Kutsche für die Fahrt von Standesamt/ Kirche zur Location
  • Machen Sie sich Gedanken zu Tischdekoration sowie Blumenschmuck und bestellen Sie diese
  • Falls Sie viele junge Gäste erwarten, sollten Sie eine professionelle Kinderbetreuung organisieren. Dies entspannt die anwesenden Eltern
  • Bestellen Sie die Hochzeitstorte
  • Besuchen Sie mit ihrem Partner einen Tanzkurs
  • Suchen Sie gemeinsam ihre Trauringe aus und lassen diese gravieren



Noch 8 - 6 Monate bis zur Hochzeit

Herausgegeben von in Hochzeitsplanung ·
Tags: Zeitplan
  • Reservieren Sie ihren Termin beim Standesamt
  • Besorgen Sie alle nötigen Unterlagen fürs Standesamt oder die kirchliche Trauung
  • Probeessen: Wahl des Menüs, Buffets, Caterings
  • Wählen Sie Ihre Trauzeugen aus
  • Bestellen Sie bei einer Druckerei die Papeterie-Artikel
  • Verschicken Sie die Einladungen
  • Buchen Sie Ihre Hochzeitsreise



Noch 10 - 8 Monate bis zur Hochzeit

Herausgegeben von in Hochzeitsplanung ·
Tags: Zeitplan
  • Suchen Sie Ihr Brautkleid und die Garderobe des Bräutigams aus
  • Bei kirchlichen Trauungen: Wahl der Kirche, erste Gespräche mit dem Pfarrer
  • Bei einer freien Trauung: Planung der Zeremonie, evtl. freien Theologen buchen
  • Beginnen Sie damit alle Dokumente zusammenzustellen
  • Skizzieren Sie einen ersten Ablaufplan des Hochzeitstages
  • Buchen Sie einen Fotografen




Noch 12 - 10 Monate bis zur Hochzeit

Herausgegeben von in Hochzeitsplanung ·
Tags: Zeitplan
\n\n
Legen Sie den genauen\nHochzeitstermin fest
\n\n
Erstellen Sie einen Budgetplan und\naktualisieren sie diesen regelmäßig
\n\n
Buchen Sie die Location
\n\n
Buchung von Band, DJ oder Alleinunterhalter
\n\n
Fertigen Sie eine Gästeliste an
\n\n
Verschicken Sie falls gewünscht\nSave-The-Date-Karten



Papeterie zur Hochzeit

Herausgegeben von in Hochzeitsplanung ·
Tags: PapeterieHochzeitskartenHochzeitseinladungenDankeskartenNamenskärtchen
Unterschätzen  Sie nicht, welchen großen Bestandteil der Bereich Papeterie einnimmt.  Einladungen, Save-The-Date-Karten, Menükarten, Namenskärtchen,  Kirchenheft, Dankeskarten -  umfangreiche Hochzeitsfeierlichkeit  verlangen viele Papeterie-Artikel. Gemeinsam mit Ihrem Partner sollten  Sie sich Gedanken über den Stil machen: Klassisch, formell, romantisch,  verspielt oder extravagant. Zudem sollten Sie entscheiden, ob Sie die  Karten selbst basteln und gestalten oder professionell von einer  Druckerei anfertigen lassen.



Weiter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü