Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rosige Zeiten

Herausgegeben von in Hochzeitsfeier ·
Tags: BrautBrautaccessoiresBrautkleidHochzeitsfeierTraditionenBräuche
 
Blumen und Blüten sind bei einer Hochzeit unverzichtbar. Vor allem die Rose symbolisiert Liebe und Romantik. Gleichzeitig ist sie ein klassisches Motiv bei der aktuellen Brautmode. In den Brautmoden-Kollektionen präsentiert sich die Rose derzeit besonders vielseitig: Sie ist auf Kleidern, Gürteln, Haar-Accessoires, Taschen und Schuhen zu finden.
 
Seit dem Altertum gilt die Rose als Symbol für Liebe, Freude und Jugendfrische. Antike Sagen beschreiben die Entstehung der Rose als ein Überbleibsel der Morgenröte auf Erden. Die „Königin der Blumen“, wie die Rose seit der griechischen Antike bezeichnet wird, wird seit mehr als 2000 Jahren als Zierpflanze gezüchtet.
Dadurch ist sie nicht nur in heimischen Gärten zu finden, sondern kommt auch bei Hochzeiten in der Kirche oder bei der Feierlichkeit als Blumendekokoration sowie im Strauß der Braut zum Einsatz. Ein Brautstrauß rundet den Gesamtlook der Braut ab und verleiht eine ganz individuelle Note. Ob bunt oder unifarben, klassisch oder aufwendig gebunden – Ihr Hochzeitsstrauß sollte zu Ihrem Brautkleid und Stil passen. Die Rose mit ihren seidig glänzenden Blütenblättern wirkt elegant und belegt bei der Blumenwahl Platz eins. Klassische, rote Rosen versinnbildlichen wahre Liebe und Leidenschaft, weiße Rosen stehen dagegen für Reinheit, Unschuld und Treue. Orange Rosen symbolisieren Glück und Hoffnung. Zarte, rosafarbene Rosen sind wiederum ein Symbol für Jugend und Schönheit.
 
Der zehnte Hochzeitstag steht übrigens auch ganz im Zeichen der Rose. Denn nach zehn Jahren feiert das Ehepaar traditionell die Rosenhochzeit. Dies ist neben der Silberhochzeit (25 Jahre), der Goldenen Hochzeit (50 Jahre) und der Diamanthochzeit (75 Jahre) ein ganz besonderes Jubiläum. Deshalb pflanzen an diesem Jahrestag viele Brautpaare einen Rosenbusch als Zeichen ihrer Liebe und Treue im eigenen Garten.
 



Haaraccessoires für die Braut

Herausgegeben von in Brautaccessoires ·
Tags: Brautaccessoires
Neben  der Wahl des  richtigen Brautkleides steht die Braut auch bei der Frage  nach der  pas-senden Frisur vor einer wesentlichen Entscheidung:  Möchten Sie die  Haare offen, halbhoch- oder hochgesteckt tragen.  Gleichzeitig sollte der Haarschmuck ihrem Stil entsprechen und  gegebenenfalls das  Hochzeitsthema aufgreifen.

Beim   Haarschmuck können Sie auf jeden Fall aus dem Vollen schöpfen: Ob  bunte  Stoffblüten, ein dezentes Diadem, eine funkelnde Tiara oder doch  lieber  ein klassischer Schleier. Dekorative Haaraccessoires peppen Ihre  Frisur  bzw. Ihren Brautlook nicht nur auf, sondern sind gleichzeitig  auch ein  optischer Hingucker.

Vor  allem bei  kirchlichen Trauungen wählen Bräute passend zu ihrem  Brautkleid gerne  einen atemberaubenden Schleier.  Dieser wird zur Feier  oder am Abend  allerdings meist abgelegt und gegen einen leichten  Haarschmuck wie  einen Fascinator oder eine Blüte getauscht. Denn gerade  lange Schleier  können auf die Dauer für den Kopf schwer werden und die  Braut beim  Feiern einschränken. Teilen Sie diese optische Veränderung im   Tagesablauf unbedingt ihrem Frisör mit, damit er die Haare   dementsprechend stecken und frisieren kann.
 
Besonders   im Trend bei Haaraccessoires für die Braut liegen derzeit funkelnde   Tiaras beziehungsweise Diademe. Sie verzaubern die Braut in eine   glamouröse Prinzessin. Ebenso gerne wird ein Haarreif mit glänzenden   Strasssteinchen, strahlenden Perlen oder einer verspielten Schleife   gewählt.
 
Bei einem  romantischen, natürlichen  Look tragen Bräute - vor allem mit langen  Haaren - diese gerne offen.  Verstärkt werden kann dieser Stil durch ein  stilvolles Haarband oder  einen sommerlichen Blumenkranz. Dieser sollte  farblich jedoch auf den  Brautstrauß abgestimmt sein. Aber auch kleine,  modische Haarcurlis,  -spangen und –clips können die Frisur ver-zieren.

Neben   Haaraccessoires sollten Sie als Braut zusätzlich auf etwas Schmuck,   umwerfende Schuhe und eine kleine Handtasche setzen. Im Hanna Jech   Braut- und Modeatelier im Landkreis Fürstenfeldbruck werden Sie zu   diesem Thema ausführlich beraten – Sie werden sicher fündig werden.
\t\t\t\t\t\t
\t\t\t\t\t
\t\t\t\t \t\t\t\t



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü